Sonne und Haut

 
Wer freut sich nicht nach einem langen grauen Winter die wärmenden Strahlen der Sonne wieder auf seiner Haut zu spüren? Dennoch bleibt wichtig, dass wir die Sonne nicht ohne Sonnenschutz genießen!!


Es ist mittlerweile nachgewiesen, dass die UV- Strahlung, insbesondere UVB direkt und UVA indirekt, Schäden an der Erbsubstanz induzieren , die durch eine ausreichende Applikation einer Sonnenschutzcreme deutlich reduziert werden können. Ein Besuch des Solariums, welches hauptsächlich UVA emittiert, führt über eine UVA Pigmentierung nicht, wie vielfach angenommen wird, zu einem Schutz. Auch ist auf der Grund der Diskussion um den Zusammenhang zwischen Solarium und Melanom (schwarzer Hautkrebs) und der dazu durchgeführten Studien UV Strahlung von der IACR (International Agency for research on Cancer) der WHO in die Kategorie 1 der karzinogenen Strahlen aufgenommen worden.
Der in der Bevölkerung vor allem in den Medien diskutierte Vitamin D Mangel in Verbindung mit „überzogenen Sonnenschutzmaßnahmen“ darf nicht zu einem fahrlässigen Umgang mit Sonne führen.

Sonnenschutz kann Hautkrebs verhindern !

Erfahren Sie mehr über Sonnenschutz bei einem Besuch in unserer Praxis. Wir beraten Sie gerne und nehmen uns Zeit für Sie!