Nevisense - Neues Hautkrebs-Diagnostik-Gerät

Die herkömmliche Hautkrebsvorsorge (mittels Auflichtmikroskopie oder Videoskopie) wird nun durch Nevisense untersützt. Objektive Diagnosedaten ermöglichen in schwierigen Fällen bessere und genauere Entscheidungen über die Diagnose und die Behandlung. Die genauere Messung Ihres Leberflecks erspart Ihnen möglicherweise unnötige operative Eingriffe und senkt die Gefahr, dass ein potenzielles Melanom übersehen wird.

 

 

Viele Leberflecke werden unnötig entfernt

Die meisten Leberflecke sind glücklicherweise ungefährlich. Doch da es sich bei dem schwarzen Hautkrebs um eine lebensbedrohende Erkrankung handelt, die sich mitunter schwer mit absoluter Sicherheit erkennen lässt, werden Leberflecke oft aus reiner Vorsicht beim leisesten Verdacht entfernt. Dies führt nicht selten zur Entfernung von gutartigen Leberflecken und somit zu unnötigen Beschwerden oder Narben. Nevisense kann dem Arzt zusätzliche Informationen liefern, mit deren Hilfe diese Fälle auch ohne operative Eingriffe ausgeschlossen werden können.

 

Erkennt strukturelle Veränderungen

 Hautgewebe weist unterschiedliche elektrische Eigenschaften auf. Normales Gewebe hat im Gegensatz zu atypischem Gewebe eine andere Zellgröße, Form, Ausrichtung, Dichte und Struktur.

Nevisense kann mit der Messung von unterschiedlichen elektrischen Spektren strukturelle Veränderungen in den Zellverbänden von verdächtigen, pigmentierten Hautläsionen analysieren. Diese Analyse wird durch ein Score System (von 1 bis 10) abgebildet, welches das Ausmass der Atypie der Zellen mit steigender Zahl beschreibt.

 

 

Ergebnisse in nur wenigen Minuten

Das Nevisense-Verfahren ist einfach, schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Die harmlosen elektrischen Impulse, die vom Sensor in die Hautoberfläche gesendet werden, sind so klein, dass Sie lediglich den Sensor auf der Haut spüren werden.

Gerne informieren wir Sie über die Kosten und Vorteile dieser Untersuchungsmethode.